Über uns

Die einzig wahre Geschichte über unsere Vorfahren und unsere Entstehung. Die Informationen zu dieser Geschichte haben wir uns aus Archivmaterial und sonstigen Überlieferungen gesammelt.

Mühlhausener Bandle:

Zwischen Mühlhausen und Hausen gab es einen Grenzposten mit Zollstation, das auf der Landesgrenze von Baden und Württemberg stand. Organisierte Gruppen begannen schon vor dem 18. Jahrhundert Waren auf einer dieser wichtigen Handelsstraße, die sich von der Schweiz durch Baden, über Württemberg nach Bayern erstreckte, zu schmuggeln. Schon bald wurden diese Banden die „Bandle“ genannt. Auch waren die Bandle in Friolzheim, dem damaligen Matzenbach, gefürchtet, denn sie klauten auf den öffentlichen Märkten. Hauptsächlich durch die Schmugglerei kam Mühlhausen so zu großem Reichtum. Für die, die sich erwischen ließen, drohte die Todesstrafe. Auf den Rittern (Gewann) wurden sie an einem Dreifußgalgen gehängt. Noch heute kann man die drei Steine, die in einem Dreieck angeordnet sind sehen.

Foto aus Mühlhausen: Johannes Gall

Bild: Foto aus Mühlhausen |  Johannes Gall

Beispielgalgen

Bild: Beispielfoto | Urheber ist unter „externer Link“ zu finden.

Bild: externer Link

Was uns Antreibt:

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht die Geschichten und den Brauchtum der damaligen Bandle wieder aus den verstaubten Büchern zu holen und darüber nachzudenken, wo wir herkommen und was vor unserer Zeit war. Sicherlich war nicht alles gut aber eines steht fest, die Geschichte gehört zu uns und wir gehören zur Fasnacht.

Die Entstehungsgeschichte:

Wie schon viele gute Ideen zuvor entstand die Idee eine Mühlhausener Häsgruppe zu gründen im März 2014 nach der Feuerwehrübung, bei gemütlichen Zusammensitzen in überschaubarer Runde. Uns war klar, es musste etwas komplett anderes her, als das was es schon gibt. Uns war auch klar dass, es etwas mit der Geschichte von Mühlhausen zutun haben sollte. Gesagt getan, die Gründungsmitglieder waren gefunden und nun ging es an die Recherche. Wenige Wochen später das erste Treffen und die grundlegendsten Entscheidungen wurden getroffen. Wenig später schlossen sich uns weitere Anhänger an, es folgten die ersten Wappenentwürfe, Häsentwürfe und alles ging seinen Gang. Ein Dreivierteljahr später, Anfang 2015 ging unsere Web und Facebookseite online. Ein Tag später folgte unsere „Premiere“ beim all jährigen Narrentreiben durch Tiefenbronn. Zu diesem Zeitpunkt zählten rund 20 Mitglieder zu den Mühlhausener Bandle. Bis zum 11. November 2016 waren es dann 60 Mitglieder und wir verhängten unsere zweite Aufnahmepause. Zum Start der Fasnet-Kampagne 2016/2017 präsentierten wir unsere Maske, mit der wir uns an Veranstaltungen und Umzügen präsentieren werden. Seit Januar 2017, strebten wir eine Vereinsgründung an und dürfen nun seit dem 21.03.2017 den Zusatz e.V. im Namen tragen.

Verwaltung (Ausschuss):

  • 1. Vorstand / Öffentlichkeitsbeauftragter:   Johannes Gall
  • 2. Vorstand / Mitgliederbeauftragter:   Stefan Schoch
  • Schriftführerin / Häs-Verwaltung:   Karin Fuchs
  • Kassier:   Oliver Enghofer
  • Einkauf:   Timo Stephan
  • Busbeauftragte:   Ramona Klingel
  • Beisitzer:   Simon Gabler

Zunftmeister:

  • Zunftmeister:   Johannes Gall
  • stellv. Zunftmeister:   Stefan Schoch